Zur Person

Dr. med. univ. Andreas Priol

Bildungsweg

  • 1976

Matura neusprachliches Gymnasium in Wien 20

  • 1984

Promotion zum Dr. med. univ. in Wien

  • 1984- 1990

Ausbildung zum Praktischen Arzt und Gegenfächer für das Fach Unfallchirurgie

  • 1986-1987

Österr. Bundesheer Präsenzdienst im Heeresspital Wien

  • ab 11. 1990

AUVA – UKH Salzburg

  • ab 03. 1996

Facharzt für Unfallchirurgie

  • ab 1996

Fachgutachten für die AUVA

  • 11.1996

ÄK-Diplom für Notarzt

  • 02.1997

ÄK-Diplom für Sportarzt

  • 1997 – 2007

Fachgutachten für das Bundessozialamt (inkl. HVG und KOVG) und das Bundespensionsamt

  • 01. 1998

Eröffnung einer unfallchirurgischen Privatordination in Salzburg

  • 12.2000

Facharzt für Sporttraumatologie

  • 08.2004

Beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie

  • 08.2005 bis 08.2015

2. Ordination in Straßwalchen

  • 09.2008

ÄK-Diplom für Alpin- und Höhenmedizin

  • 07.2010

Oberarzt im UKH Salzburg

  • 08.2011

Offizielle Anerkennung der österreichischen Ärztekammer als Facharzt für Handchirurgie.

Dr. Andreas Priol Unfallchirurg www.handchirurgie-priol.at s

Persönliche Daten

Dr. Andreas Priol wurde am 23.10.1957 in Wien geboren. Er ist verheiratet mit der Kieferorthopädin Frau Dr. Betrun Maria Priol. Er hat 4 Kinder, die teils auch die medizinische Laufbahn eingeschlagen haben.

Mitgliedschaften Dr. Priol

  • ÖGU – Österr. Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • ÖGH – Österr. Gesellschaft für Handchirurgie
  • DAH – Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie
  • GOTS – Ges. f. orthopädische und traumatologische Sportmedizin
  • Österr. Ges. für Sportmedizin und Prävention
  • ÖGAH – Österr. Ges. für Alpin- und Höhenmedizin